RAR - RICHTIG AM RAND

Für Wen?

Wir sind ein offener Kreis von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern mit Behinderung mit und ohne Partner. Dabei sind der Grund und die Art der Behinderung zweitrangig, angeboren oder erworben. Uns verbindet die Erfahrung, Angehörige einer Randgruppe in einer Randgruppe zu sein.
Wir erleben uns häufig "RICHTIG AM RAND"

Was passiert da?

Wir möchten über solche Erfahrungen, etwa in der Familie, bei der Arbeit, im Heim, im Umgang mit Assistenten und unterwegs in der "Szene", reden. Austausch und Information zu Themen, die uns betreffen.
Gemeinsam suchen wir Antworten auf Fragen, wie:

  • Wie sage ich es meinen Eltern?
  • Wie behaupte ich mich in einer intoleranten Umgebung?
  • Wie finde ich einen Partner?

Wir helfen uns gegenseitig bei der Bewältigung unserer Probleme.

Ideen entwickeln und gemeinsam verwirklichen!
Darüber hinaus unterstützen wir uns bei der Entwicklung und Verwirklichung eigener Ideen und Vorstellungen. Unsere regelmäßigen Treffen geben Raum für lockere Gespräche. Wir verzichten bewusst auf jegliche Gruppen- oder Gesprächsregeln. Es gibt keine Moderation oder Anleitung. Wir gehen davon aus, dass jeder Besucher für sich selbst verantwortlich ist. Hin und wieder soll es auch um ein konkretes Thema gehen, das gerade anliegt.

Wo und wann...

...findet das RAR-Café statt?
Im rubicon-Beratungszentrum, Rubensstr. 8-10 treffen wir uns in den Monaten August, November, Februar und Mai, jeweils am 3. Samstag, von 15.00 - 18.00 Uhr

Das rubicon ist ebenerdig und verfügt über ein rollstuhlgerechtes WC. Erreichbarkeit rubicon

Wo erfahre ich mehr dazu...

...und wie kann ich Kontakt aufnehmen?
Mehr Informationen – auch über tagesaktuelle Änderungen – unter: www.richtigamrand.de. Kontaktaufnahme per E-Mail über: info@richtigamrand.de